Schluss machen – Ratschläge für Paare, bei denen nichts mehr geht

Wird die Sache mit dem Schluss machen irgendwann leichter? Wohl eher nicht! Wichtig ist, dass es im Guten auseinandergeht. Auf diese Weise hat man später die Möglichkeit, sich auf Augenhöhe zu begegnen. Trennungen sind niemals einfach. Mit unseren speziellen Tipps wird das Schluss machen einfacher!

Zunächst sollten sie sich erst einmal im Klaren darüber werden, dass die Zeit fürs Schluss machen gekommen ist: (diese Gründe sprechen für eine Trennung)

TRENNUNGSGRUND WEITERFÜHRENDE INFOS
…wenn sie die Zeit ohne den Partner/die Partnerin mehr genießen als früher Sie freuen sich, wenn sie mal Zeit ohne den Partner/die Partnerin verbringen können. Sie fühlen sich freier ohne denjenigen oder diejenige.
…wenn sie alles nur noch negativ interpretieren Egal was ihr Partner/ihre Partnerin sagt: Sie interpretieren es negativ. Sie geraten oft aneinander und es interessiert sie nicht mehr was der Partner oder die Partnerin sagt.
…wenn sie ihre gemeinsame Streitkultur verloren haben Sie können sich nicht mehr gegenseitig zuhören und lassen sich nicht ausreden.
…wenn sie sich oft dabei ertappen schlecht über ihn/sie zu reden Sie machen ihrem Ärger über ihn/sie oft bei Bekannten oder Freunden Luft.
…wenn die Häufigkeit ihrer Zärtlichkeiten gegen Null tendiert Sie streiten sich nur noch, wenn sie sich sehen und sind nicht mehr lieb zueinander.

Schluss machen mit Empathie

Wenn sie sich damals über eine Kontaktanzeige kennengelernt haben und sich nun für eine Trennung entschieden haben, sollten sie sich Mühe geben empathisch gegenüber ihrem Partner/ihrer Partnerin zu sein. Versuchen sie sich in die Lage des anderen zu versetzen und überlegen sie sich was sie sich von ihm/ von ihr wünschen würden in dieser verzwickten Lage.

HINWEIS: Beenden sie die Beziehung nachdem sie sich Zeit genommen haben, sich um den Partner/ die Partnerin Gedanken zu machen. Wie können sie Schluss machen, ohne ihn/sie stark zu verletzen?

Mit diesen Worten bringen sie die Trennung mit Empathie über die Bühne:

„Lieber …/Liebe … bereits seit Längerem fühle ich mich unwohl in unserer Beziehung. Mir geht es besser ohne dich. Ich möchte unsere Partnerschaft gerne beenden.“

Nur persönlich Schluss machen

Es sollte selbstverständlich sein, dass sie sich Zeit nehmen persönlich mit ihrem Partner/ihrer Partnerin Schluss zu machen. Tabu sind Trennungen am Telefon, per SMS, per Skype oder Whatsapp. Außerdem ist es ein absolutes NoGo Facebook zu verwenden, um eine Beziehung zu beenden. (Beziehungsstatus ändern)

HINWEIS: Der Moment ist schwer, wenn man dem Partner/der Partnerin von Angesicht zu Angesicht mitteilt, dass man die Beziehung beenden möchte. Sie sind es ihrem Partner/ihrer Partnerin aber schuldig.

Mit diesen persönlichen Worten können sie ihren Partner/ihre Partnerin von ihren Trennungswünschen erzählen:

„Lieber … / Liebe … ich spiele schon länger mit dem Gedanken unsere Beziehung zu beenden. Seit ein paar Tagen bin ich mir nun sicher. Ich möchte meinen Weg lieber ohne dich weiter beschreiten.“

Schluss machen zum richtigen Zeitpunkt

Um eine Beziehung zu beenden gibt es nie den richtigen Zeitpunkt. Es ist immer unangenehm. Die Offenbarung des Trennungswunsches sollte z. B. nicht an einem Tag vor Heiligabend, einer wichtigen Prüfung oder dem Geburtstag des Partners/der Partnerin stattfinden.

HINWEIS: Bei der Wahl des richtigen Zeitpunkts für ein Trennungsgespräch sollten sie den Partner/die Partnerin vorsichtig behandeln.

Mit diesen Worten beenden sie eine Beziehung zum besten Zeitpunkt:

„Lieber … / Liebe … Ich habe den heutigen Tag bewusst gewählt, um dir zu sagen, dass ich mir ein gutes Ende unserer Beziehung wünsche.“

Ehrlich und aufrichtig Schluss machen

Nennen sie im Trennungsgespräch auf jeden Fall ehrlich die eigenen Gründe. Sie können anführen, dass sich ihre Gefühle geändert haben oder sie sich nicht mehr wohlfühlen in der Beziehung. Vermeiden sie Floskeln wie „Es liegt nicht an dir“ oder „Du findest bestimmt jemand anderes, lass uns doch lieber Freunde bleiben“.

HINWEIS: Mit speziellen Floskeln, die viele bei einer Trennung verwenden, kann der Partner/die Partnerin nichts anfangen. Sie verletzen in vielen Fällen sogar.

Mit diesen ehrlichen Worten könne sie eine Beziehung aufrichtig beenden:

„Lieber … / Liebe … ich finde wir haben uns in der letzten Zeit immer mehr auseinandergelebt. Ich möchte unsere Beziehung beenden.“

Schluss machen ohne Schuldzuweisungen

Wenn sie ich entschieden haben Schluss zu machen kann ihr Partner/ihre Partnerin daran offensichtlich nichts mehr ändern. Wichtig ist, dass sie den Trennungsgrund genau benennen, damit der andere /die andere etwas daraus lernen kann. Vermeiden sie Schuldzuweisungen, wie „Du hast das falsch gemacht.“ Bleiben sie dagegen sachlich!

HINWEIS: Schuldzuweisungen bringen niemanden weiter. Sie führen oftmals sogar zu Aggressionen beim Gegenüber.

Mit diesen einfachen Worten erreichen sie eine Trennung ohne Schuldzuweisung:

„Lieber … / Liebe … ich weiß leider auch nicht genau, warum ich dich nicht mehr liebe. Ich möchte eine Trennung ohne Streit.“

Schluss machen an einem vertrauten Ort

machen. Am besten machen sie nicht nach dem Kinobesuch zwischen „Tür und Angel“ Schluss. Auch ein total überfülltes Café ist nicht so gut geeignet, um eine Beziehung zu beenden. Denn: Eine Trennung kann sehr tränenreich werden!

HINWEIS: Wählen sie zum Schluss machen einen Ort aus, an dem sie nicht ganz alleine aber ungestört seid. Gut geeignet ist z. B. ein Spaziergang im Park.

So können sie an einem vertrauten Ort Schluss machen:

„Lieber … / Liebe … Ich habe diesen vertrauten Ort gewählt, um dir schonend beizubringen, dass ich ein Ende unserer Beziehung möchte.“

Schluss machen, ohne sich schuldig zu fühlen

Dies ist ein sehr wichtiger Punkt! Wenn sie alles richtig gemacht hast, indem sie ihren Partner/ihre Partnerin beim Schluss machen respektvoll behandelt und ihn/sie nicht absichtlich verletzt haben, brauchen sie sich nicht schuldig zu fühlen. Beziehungen gehen zu Ende. Das kann jedem mal passieren. Machen sie das Beste aus der schlimmen Situation! Dafür wird ihnen ihr Partner/ihre Partnerin dankbar sein. Sie selbst werden sich besser fühlen und brauchen sich keine Schuld zuweisen.

HINWEIS: Manchmal können sich die Lebensumstände und auch die Pläne für das Leben in kurzer Zeit ändern. Das kann zu schmerzhaften Erfahrungen beim Partner führen.

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche