Geheimnisse über bisexuelle Frauen

Bisexuelle Frauen haben eine ganz besondere sexuelle Orientierung. Interessieren Sie sich auch für die Thematik der Bi-Sexualität? Grundsätzlich stehen hier andere Dinge im Rampenlicht. Bisexuelle Frauen lieben quasi alle Geschlechter. Es ist aber gar nicht so leicht zu erkennen, ob eine Frau bisexuell ist oder nicht. Fühlen Sie sich selbst davon betroffen und wissen Sie nicht, wie Sie Ihre Bisexualität in der Öffentlichkeit ausleben sollen? Vielleicht sind Sie aber auch auf der Suche nach einer Partnerin oder einem Partner und möchten sich näher mit dem Thema auseinandersetzen. Das ist verständlich, wenn Sie das Gefühl haben, auf beide Geschlechter zu stehen. Hatten Sie da schon Erfahrungen?

Die Orientierung ist unsichtbar

Sie dürfen davon ausgehen, dass bisexuelle Frauen eine unsichtbare Orientierung haben. Für andere ist es schwer zu erkennen, welche sexuelle Orientierung ein Mensch überhaupt hat. Welche Anzeichen es gibt, ist deshalb schwer zu sagen. Bei der Heterosexualität oder bei der Homosexualität ist die Identifizierung von außen leichter.

Eine weit verbreitete sexuelle Neigung

Unterschätzen Sie nicht, wie weit verbreitet die Bisexualität ist. Deshalb gibt es mehr bisexuelle Frauen, als Sie vermuten. Das haben Studien bewiesen. Bestimmt werden Sie überrascht sein zu erfahren, dass fast alle Menschen quasi zu beiden Geschlechtern eine gewisse Anziehung empfinden können. Es gibt aber insgesamt durchschnittlich nur 2 %, die sich als bisexuell erkennen. Deshalb sollten Sie zweimal hinschauen oder am besten direkt nachfragen, wenn Sie speziell nur bisexuelle Frauen suchen.

Info: Das Geheimnis ist, dass es sich bei der Bisexualität quasi um eine Orientierung handelt, die in der Öffentlichkeit unsichtbar ist. Es gibt viele Betroffene, die lange nicht wissen, dass sie überhaupt bisexuell sind. Fühlen Sie sich von dieser Situation angesprochen? Oft gehen viele Stereotypen und Vorurteile mit der Bisexualität einher. Das führte leider nicht unbedingt dazu, dass diese Art sexuelle Neigung einen positiven Ruf entwickelt hat.

Bin ich bisexuell?

Fragen Sie sich jetzt selbst, ob Sie vielleicht auch bisexuelle Neigungen haben? Das können Sie für sich relativ schnell beantworten. Eventuell finden Sie Menschen beider Geschlechter attraktiv. In diesem Fall können Sie davon ausgehen, dass Sie selbst bisexuell sind. In der Praxis sieht die Situation aber ein bisschen komplizierter aus. Andere bisexuelle Frauen können Ihnen hier gut weiterhelfen. Um gute Unterhaltungen mit erfahrenen Frauen in diesem Bereich zu führen, können Sie Kontakte knüpfen. Wenn Sie dabei anonym bleiben möchten, können Sie das Internet dafür nützen. Die Seite Kontaktanzeige eignet sich dafür besonders gut. Dort finden Sie andere bisexuelle Frauen, sowie zahlreiche potentielle Partner, wenn Sie mehr möchten.

Sehr weit verbreitet

Sie dürfen sich freuen, denn die Bisexualität ist sehr weit verbreitet. Wie bereits erwähnt, ist jeder Mensch bis zu einem gewissen Grad bisexuell. Deshalb dürfen Sie beruhigt sein. Die psychologischen Hintergründe zu dieser speziellen sexuellen Neigung werden heute noch erforscht. Wie sich Anziehung und Liebe entwickeln, konnte bisher noch nicht wissenschaftlich erklärt werden. Spätestens mit der Pubertät wissen Sie aber Bescheid über Ihre eigene sexuelle Orientierung. Meist lässt sich diese dann auch nicht mehr ändern.

Es ist schwierig, diese Art sexuelle Neigung zu beziffern. Es handelt sich bei der Bisexualität nämlich um keinerlei feste Kategorie, es gibt auch keine großen Maßstäbe dazu. Sowohl Männer, als auch Frauen können entsprechend empfinden. 90 % aller Menschen machen irgendwann in Ihrem Leben einmal eine bisexuelle Erfahrung. Dieses Gefühl wird aber nur von den wenigsten tatsächlich ausgelebt. Möchten Sie bisexuelle Frauen näher kennen lernen? Eventuell trägt das zu Ihrer eigenen sexuellen Entwicklung bei.

Selbstliebe und Selbstbestimmung

Wenn Sie sich etwas anders fühlen, könnte es tatsächlich sein, dass Sie auch eine solche sexuelle Neigungen haben. Wenn Sie sicher sind, kann es zu einem Coming-out kommen. Das bedeutet, dass Sie den Schlüssel zur Selbstliebe endlich finden. Bekennen Sie sich zu Ihrer Sexualität, um sich zu entwickeln. Es kann übrigens in jedem Alter passieren, dass Sie plötzlich Gefühle entdecken, welche Sie zuvor nie vermutet hätten. Wahrscheinlich waren Sie sich dessen vorher niemals wirklich bewusst. Bisexuelle Frauen müssen sich aber niemals schämen, Sie bestimmen Ihr eigenes Leben. Wenn Sie unsicher sind, sollten Sie die Geduld bewahren und als erstes gute Gespräche suchen. Sobald das Vertrauen aufgebaut ist, können Sie auf Partnersuche gehen. Es müssen nicht unbedingt bisexuelle Frauen sein, mit denen Sie den ersten Versuch wagen. Auch bisexuelle Männer können Ihren Horzizont erweitern.

Es sich selbst eingestehen

Haben Sie es schon geschafft, sich einzugestehen, dass Sie auch bisexuell sind? Bisexuelle Frauen brauchen dafür manchmal sogar Jahre. Das ist aber der erste Schritt zu einem Coming-out und mehr. Sie sind quasi für alles offen, wenn Sie es sich selbst und auch der Öffentlichkeit eingestehen. Nur dann können Sie den perfekten Traumpartner suchen. Sie wissen ganz genau, wo Sie stehen. Das wiederum steigert die Akzeptanz. Ihre Ängste werden schwinden, je mehr gute Erfahrungen Sie machen. Sie können das Schauspiel damit endlich beenden. Bisexuelle Frauen sollten sich nicht verstecken, sondern ein Coming-out anstreben.

Das eigene Liebesleben

Bisexuelle Frauen, die sich zu ihrer sexuellen Orientierung erkennen, können endlich über Ihr eigenes Liebesleben offen sprechen. Manchmal ist es schwer, im Freundeskreis oder bei der Familienfeier über Beziehungen und mehr zu sprechen, wenn noch kein Coming-out stattgefunden hat. Ein Coming-out hat übrigens einen besonders positivem aus Effekt auf die psychische Gesundheit. Fühlen Sie sich oft traurig oder niedergeschlagen? Dann ist es wichtig, dass Sie einer ausgewählten Person erzählen, wie Sie sich fühlen. Damit haben bisexuelle Frauen manchmal ein Problem.

Die Vorteile von einem Coming-out lauten:

  • Mehr Selbstermächtigung
  • eigene Entwicklung wird gesteigert
  • bessere psychische Gesundheit
  • vorbildliche Wirkung für andere
  • Erleichterung

Wenn sich bisexuelle Frauen outen und die Wahrheit sagen, müssen sie meistens viele Fragen beantworten. Damit dürfen auch Sie rechnen, wenn Sie der Welt da draußen Bescheid geben möchten. Es dreht sich quasi dann alles über Ihr intimes Liebesleben. Es kann auch sein, dass Sie sich einige Sprüche anhören müssen. Das muss Ihnen aber nichts anhaben.

Die Partnersuche

Auch wenn der Weg lang und schwierig scheint, so können Sie sich freuen, denn im wahrsten Sinne des Wortes sind Sie bei der Partnersuche sehr variabel. Sie sind weder schwul, bzw. lesbisch noch heterosexuell, Sie sind quasi offen für alles. Wie Sie eine solche bisexuelle Neigung und Beziehung führen, liegt ganz an Ihnen. Sie sollten offen und locker mit der Sache umgehen. Wenn Sie jemanden für ein Date treffen möchten, sollten Sie Ihre bisexuelle Neigung ansprechen und erklären. Ansonsten kann es zu Missverständnissen führen. Je ehrlicher Sie mit dem Thema umgehen, umso besser ist es für alle Beteiligten. Sie müssen sich nicht davor scheuen, auf Ablehnung zu stoßen. Gehen Sie davon aus, dass nicht die ganze Welt informiert ist. Deshalb werden Sie manch einem Vorurteil begegnen. Das sollte Sie aber nicht davor zurückhalten, andere bisexuelle Frauen zu finden, um Erfahrungen auszutauschen. Eventuell wird auch mehr daraus, so dass Sie Ihre erste Beziehung voll ausleben können. In jedem Fall lohnt es sich, wenn Sie sich für die Wahrheit öffnen und ehrlich damit umgehen. Sprechen Sie über Ihre Gefühle, um das Gefühlschaos unter Kontrolle zu bringen.

Fast jeder Mensch ist betroffen

Vergessen Sie niemals, dass prinzipiell fast jeder Mensch bisexuell veranlagt ist. Das haben schon viele Psychoanalytiker bestätigt, unter anderem zählt auch Siegmund Freud dazu. Was also sind Ihre eigenen sexuellen Vorlieben? Manche Studien dazu haben schon schockiert, andere hingegen sind sehr aufschlussreich.

Wenn Sie bisexuell sind, bedeutet das nicht automatisch, dass Sie sich zu beiden Geschlechtern zu gleichen Teilen hingezogen fühlen. Sie müssen auch grundsätzlich keine Beziehung zu dritt führen. Es gibt sehr unterschiedliche Variationen in Bezug auf die Bi-Sexualität. Manche Frauen ändern Ihren Geschmack nach einer langjährigen Ehe. Bisexuelle Frauen hatten in früherer Zeit oft tatsächlich einen Ehemann, bis Sie auf den Geschmack gekommen sind. Dasselbe trifft natürlich auch auf Männer zu, welche Ihre sexuellen Fantasien so ausleben.

Erotische Fantasien und mehr

Diese Studien belegen übrigens auch, dass bisexuelle Menschen häufiger erotische Fantasien haben und auch den Sex öfter praktizieren, als heterosexuell orientierte Menschen. Dasselbe trifft natürlich auch auf die Selbstbefriedigung zu. Können Sie das von sich bestätigen? Die Sexualität spielt für bisexuelle Frauen und Männer oft eine wichtige Rolle. Im Vergleich zu heterosexuellen Menschen ist die Sexualität sogar noch wichtiger.

Die wichtigsten Fragen

Es gibt typische Anzeichen und Fragen, welche Sie beantworten können, wenn Sie die Wahrheit herausfinden wollen. Eventuell gibt es auch im direkten Freundeskreis jemanden, den Sie als bisexuell einstufen. Folgende Anzeichen können vorhanden sein:

  • Sowohl Frauen, als auch Männer werden als erotisch und anziehend eingestuft
  • auch gleichgeschlechtliche Körper werden als attraktiv empfunden
  • der Betroffene hat sowohl weibliche, als auch männliche Züge
  • es kommt manchmal zu bisexuellen Träumen
  • das andere ist faszinierend
  • es gab schon bisexuelle Erfahrungen

Diese und viele weitere Zeichen können dafür sprechen, dass Sie eine bisexuelle Orientierung haben. Sie sollten aber dann keine Zweifel an der eigenen Identität haben, sondern einen Schritt weitergehen. Analysieren Sie alle Fakten und Tatsachen, damit Sie Ihre sexuellen Wünsche ausleben können. Sobald Sie wissen, was Sie wollen, werden Sie auch den perfekten Partner für eine Beziehung finden. Das ist es, was sich bisexuelle Frauen am meisten wünschen.

Deshalb ist Sexualität so wichtig

Auf den ersten Fleck Blick scheint es Ihnen relativ banal zu sein, das Thema Sexualität so zu durchleuchten. Wenn es allerdings um die Sexualwissenschaften geht, scheint es eine wichtige Rolle zu spielen, wie Sie orientiert sind und ob Sie es im Leben auch praktizieren oder nicht. Weshalb sind also die Sexualität und die sexuelle Orientierung so wichtig?

Von folgenden Dingen hängt die Sexualität mitunter ab:

  • Zeitliche Epoche
  • Religion
  • Kultur

Das bedeutet, dass die Sexualität einer ewigen Veränderung unterworfen ist. Bis zum 20. Jahrhundert wurde die Sexualität noch weit gehend als Trieb verstanden. Umso eher leuchtet es Ihnen ein, dass die Bi-Sexualität noch nicht weiter erforscht ist, die Forschung steckt hier quasi noch in den Kinderschuhen. Das wissen auch bisexuelle Frauen nur allzu gut.

Prinzipiell steht die Sexualität jedem Menschen zur Verfügung. Weder die Identität, noch die sexuelle Orientierung oder das Alter, bzw. das Geschlecht spielen bei der Sexualität eine Rolle. Die meisten Menschen verbinden mit der Sexualität folgendes:

  • Handlungen
  • Entscheidungen
  • Fantasien
  • Gedanken
  • Sehnsüchte
  • Wünsche

Die Sexualität kann von Ihnen entwickelt, bzw. selbst gestaltet werden. Deshalb sind bisexuelle Frauen in ihrer Entwicklung meistens relativ weit. Sie haben schon Schritt Nummer eins und zwei hinter sich. Die Sexualität hat unterschiedliche Ausdrucksformen, das wissen Sie bestimmt schon. Welche Ausdrucksform der Sexualität ist für Sie die richtige? Auf diese Art und Weise können Sie die unterschiedlichsten Bedürfnisse erfüllen. Wichtig ist aber, dass Sie Ihre eigene Sexualität erkennen und sich auch dazu bekennen. Dann können Sie sich von Ihrer ausgewählten Sexualität von Anfang bis Ende begleiten lassen.

Eine Form des Ausdrucks

Bisexuelle Frauen erleben quasi eine spezielle Form des Ausdrucks ihrer Sexualität. Grundsätzlich bedeutet die Sexualität nichts anderes, als eine Art der Ausdrucksform. Sie können die Sexualität quasi körperlich ausdrücken. Das tun Sie durch kuscheln, Selbstbefriedigung, berühren, umarmen, streicheln und auch durch Küssen. In jedem Fall ruft die Sexualität Gefühle hervor, Sie beschäftigen sich gedanklich damit. Sie können mit Gesten und Worten kommunizieren.

Was Sie daraus machen

Ihre sexuelle Orientierung ist also nichts anderes, als genau das, was Sie daraus machen. Wenn Sie also zu der Gruppe bisexuelle Frauen gehören, dann darf das auch so sein. Sie selbst sollten damit einen geraden Weg im Leben finden. Dann fällt es Ihnen auch leichter, einen Zugang zu finden. Nur dann, wenn Sie sexuelle Experimente machen, finden Sie heraus, ob Sie mit einem anderen Menschen zusammenpassen oder nicht. Wissen Sie schon, welche Art von sexueller Typ Sie sind?

Vielleicht sind Sie noch keine 20 Jahre alt oder Sie haben auch schon eine Ehe und lange Beziehungen hinter sich. Ganz egal, welche Situation bei Ihnen vorliegt – erkunden Sie Ihre sexuelle Orientierung, um sich weiterzuentwickeln. Sie können dabei in unterschiedliche Rollen schlüpfen, um einen besseren Zugang zu erhalten. Beachten Sie dabei sowohl die Beziehungsfacetten, als auch die emotionalen Facetten. Bisexuelle Frauen sind in dieser Hinsicht relativ sensibel. Wenn Sie das Abenteuer suchen, dann dürfen Sie das gerne tun. Sie müssen sich nicht auf eine Beziehung festlegen, nur weil Sie Ihre sexuelle Neigung erkunden wollen. Auch in diesem Fall reagiert jeder Mensch anders.

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche