Fernbeziehungstipps: die Liebe auf Distanz

Bei sehr vielen Paaren heißt es regelmäßig Abschied nehmen. Wenn auch Sie eine Fernbeziehung auf Distanz führen, kennen Sie die Situation. Vielleicht fragen Sie sich, wie Sie damit umgehen sollten, weil Sie Fernbeziehung Tipps benötigen. Die Liebe auf Distanz kann manchmal etwas schwierig sein. Es gibt aber Möglichkeiten, sich die Situation zu erleichtern. Vielleicht lebt Ihr Partner in einem anderen Land oder in einer anderen Stadt. Davon sind viele Paare betroffen. Manchmal sind es sogar ein paar 100 km, die Sie trennen, manchmal sogar Tausende.

Ihre Sehnsucht wächst, je größer die Distanz zu Ihrem Partner ist. Je länger Sie voneinander getrennt sind, umso höher steigen die Qualen von beiden Beteiligten. Bestimmt ist die Fernbeziehung für Sie manchmal auch anstrengend. Es können aber auch einige Vorteile aus einer Fernbeziehung resultieren. Fernbeziehung Tipps erleichtern Ihnen diese. So wird diese ausgeglichener und vor allem glücklicher.

Bauen Sie Vertrauen auf

Einer von sehr vielen guten Fernbeziehung Tipps ist, Vertrauen aufzubauen. Es ist umso schwieriger, wenn Sie sich nicht gegenseitig vertrauen. Dasselbe gilt natürlich auch für eine normale Beziehung. Noch wichtiger ist das Vertrauen aber bei einer Fernbeziehung. Wenn Sie sich zu einer Fernbeziehung entschieden haben, sollten Sie das voller Vertrauen tun. Eine gemeinsame Vertrauensbasis ist dafür wichtig. Vielleicht haben Sie diese schon aufgebaut oder müssen das noch tun. Sie werden den Partner nicht ständig um sich haben. Auch der Partner hat mit anderen Menschen zu tun. Derjenige geht ohne Sie feiern, bzw. unternimmt Dinge ohne Sie und schließt auch neue Freundschaften ohne Sie.

Manchmal klingen diese Tatsachen als Realität einer Fernbeziehung sehr hart. Gute Fernbeziehung Tipps können deshalb sein, grundsätzlich viel Vertrauen zu schenken. Geben Sie dem Partner das Gefühl, dass auch er Ihnen vertrauen kann. In einer Fernbeziehung kann Eifersucht viel schlimmes anstellen und ein häufiges Problem sein. Sind Sie eifersüchtig oder ist Ihr Partner in der Fernbeziehung eifersüchtig? Das sollten Sie unbedingt arbeiten.

Eifersucht vermeiden

Gute Fernbeziehung Tipps sind übrigens auch, wenn Sie das Thema Eifersucht gut aufarbeiten und auflösen können. Vielleicht haben Sie in der Vergangenheit schon einiges durchgemacht. Die Eifersucht ist kein schönes Gefühl. Das wissen Sie. Übrigens ist die Eifersucht ein riesiger Beziehungskiller. Das können Ihnen viele Paare bestätigen. Es entsteht quasi ein Kopfkino bei Ihnen oder beim Partner. Die Eifersucht kann rasend sein. Die Wahrheit sieht aber ganz anders aus und die Realität stellt sich nicht so wie Ihr Kopfkino dar. Lassen Sie sich von der Eifersucht nichts zerstören und kaputtmachen. Sorgen Sie dafür, dass Sie keine schlaflosen Nächte deshalb haben. Ansonsten kommt es zu vielen Streitigkeiten. Die besten Fernbeziehung Tipps beziehen sich deshalb auf eine Beziehung ohne Eifersucht.

Akzeptieren Sie die Situation

Es hilft Ihnen nicht, sich über die Situation zu beschweren und immer nur jammern. Sie wissen, worauf sich bei der Fernbeziehung einlassen. Bleiben Sie realistisch und hören Sie auf zu träumen. Akzeptieren Sie die Situation als solche. Vielleicht haben Sie sich gerade über das Internet kennen gelernt und sind weit voneinander entfernt. Im Internet bietet sich zum Beispiel oftmals für viele Singles die Seite Kontaktanzeige an. Wenn auch Sie dort Ihren Partner gefunden haben und eine Fernbeziehung entstanden ist, sollten Sie die Sache richtig angehen. Wenn Sie das nicht akzeptieren können, wird die Sache noch komplizierter. Akzeptieren Sie genau das, was der Realität entspricht. Das dürfen Sie auch dem Partner zeigen. Dann fühlt sich das Gegenüber nicht unter Druck gesetzt. Sie dürfen also das Beste daraus machen, wenn Sie eine Fernbeziehung führen. Solche Fernbeziehung Tipps sind schwer umzusetzen, aber es ist möglich.

Mehr Nähe trotz Distanz

Sorgen Sie für eine gewisse Nähe, obwohl Sie die räumliche Distanz zwischen einander haben. Für eine Beziehung ist die Nähe des wichtigste. Genau das fehlt, Sie können sich nicht küssen, kuscheln oder streiten. Was eine Fernbeziehung schwierig ist, sind folgende Situationen:

  • Nicht küssen
  • nicht kuscheln
  • nicht streicheln
  • nicht nebeneinander einschlafen
  • nicht nebeneinander aufstehen

Obwohl das wie die volle Härte klingt, ist es leider Realität bei der Fernbeziehung. Um die Sehnsucht erträglicher machen zu können, sollten Sie sich trotz Entfernung näherkommen. Das Internet macht es zum Beispiel möglich. Wie sieht es mit einem Video Chat aus? Verabreden Sie sich regelmäßig, um sich zu hören und zu sehen. Dank des heutigen Smartphones ist das kein Problem. Lange Liebeserklärungen am Telefon sind ebenfalls eine Möglichkeit, Nähe zu schaffen. Solche Fernbeziehung Tipps sollten Sie immer wieder wiederholen.

Nicht übertreiben

Die Kommunikation sollten Sie trotzdem nicht übertreiben. Zu viele Nachrichten sind ein Nachteil am wirken sich negativ aus. Dasselbe trifft natürlich auch auf das Telefonieren zu. Auch Textnachrichten können leicht zu Missverständnissen führen. Vermeiden Sie Streitereien, die zum Beispiel aus solchen Diskussionen rühren. Missverständnisse gibt es generell zu vermeiden, wenn Sie eine Fernbeziehung führen. Der Grund für ein Missverständnis ist meistens eine Sprachbarriere. Bleiben Sie offen und sorgen Sie dafür, dass Sie richtig verstanden werden. Manche Gesprächsthemen sollten Sie nur wählen, wenn Sie im selben Raum sind.

Gegenseitige Überraschungen

Besonders gute Fernbeziehung Tipps beziehen sich auf gegenseitige Überraschungen. Wie wäre es mit einem spontanen Ausflug am Wochenende? Klären Sie, ob solche Überraschungen grundsätzlich ankommen und Freude bereiten oder nicht. Gegenseitige Überraschungen können die Fernbeziehung bereichern. Das trifft natürlich auch für einen so genannten romantischen handgeschriebenen Liebesbrief zu. Wie können Sie in Ihren liebsten oder Ihre liebste am besten überraschen? Auch ein Strauß mit Blumen kann hier gute Dienste leisten.

Finanzielle Situation klären

Haben Sie gewusst, dass für eine Fernbeziehung im Jahr durchschnittlich Kosten von über 2000 Euro anfallen können? Bestimmt möchten Sie regelmäßige Besuche in Anspruch nehmen, das kann aber Kosten verursachen. Die typischen Reisekosten und andere fallen irgendwann ins Geld. Wie sieht es also mit Ihrer Situation aus? Gute Fernbeziehung Tipps beziehen sich auch auf das Finanzielle. Klären Sie also die Situation ganz genau ab.

Verfolgen Sie den gemeinsamen Plan

Für die Fernbeziehung gibt es gute Fernbeziehung Tipps, wenn Sie einen gemeinsamen Plan haben. Gibt es vielleicht einen fünf Jahre Plan, den Sie gemeinsam verfolgen? Eventuell muss einer von Ihnen die Heimat verlassen. Setzen Sie sich zusammen und klären Sie den Zeitpunkt dafür. So können Sie sich gegenseitig besser motivieren, durchzuhalten. Eine ewige dauerhafte Fernbeziehung klappt nur selten auf Dauer. Zwischendurch können Sie natürlich auch Gespräche darüber führen, worauf Sie sich als nächstes freuen.

Die Zeit allein genießen

Einer der besten Fernbeziehung Tipps ist übrigens, dass alleine sein zu genießen. In einer Fernbeziehung haben Sie oft die Chance, alleine zu sein. Diese Zeit sollten Sie sinnvoll nutzen. Lernen Sie zum Beispiel neue Hobbys oder neue Leute kennen. Sie dürfen alleine etwas unternehmen. Verschwenden Sie die kostbare Zeit nicht. Aus der Situation gilt es das Beste zu machen. Deshalb haben Fernbeziehungen auch gewisse Vorteile. Auch Ihr Partner wird sich damit besser fühlen, wenn Sie Ihre Zeit gut nutzen.

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche